| Immobilienfonds

Industria sammelt 60 Millionen Euro für Wohn-Spezialfonds

60 Millionen Euro sind eingesammelt - das Zielvolumen liegt bei 150 Millionen Euro
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Immobilieninvestor Industria Wohnen hat die erste Platzierungsphase des Immobilien-Spezialfonds "Wohnen Deutschland II" abgeschlossen. Es liegen Zusagen von Anlegern von 60 Millionen Euro vor. Der erste Ankauf für das Portfolio soll im dritten Quartal abgeschlossen werden

Bei vollständiger Platzierung soll der für institutionelle Investoren konzipierte Fonds ein Eigenkapitalvolumen von 150 Millionen Euro aufweisen. Einschließlich des geplanten Fremdkapitaleinsatzes ergibt sich daraus ein Ziel-Investitionsvolumen von 250 Millionen Euro. Die Ausschüttungsrendite soll bei einer geplanten Laufzeit von zehn Jahren durchschnittlich bei 5,0 Prozent pro Jahr liegen.

"Wohnen Deutschland II" investiert in vermietete Wohnimmobilien in Metropolregionen und Oberzentren in Deutschland mit mehr als 100.000 Einwohnern. Der Fokus liegt auf Bestandsobjekten, Investition in Neubauten sind möglich, sofern der Einkaufspreis Wertsicherheit und angemessene Renditen gewährleistet.

Der Fonds ist der dritte von Industria Wohnen aufgelegte Immobilien-Spezialfonds und das Nachfolgeprodukt des "Wohnen Deutschland" der mit 380 Millionen Euro vollplatziert und vollständig investiert ist. Die Immobilien-Spezialfonds von Industria Wohnen werden über die Plattform der Service-KAG IntReal aufgelegt und administriert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen