12.02.2015 | Transaktion

Industria-Fonds kauft Portfolio mit 800 Wohnungen in Norddeutschland

Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Das Immobilienunternehmen Industria Wohnen hat für den Fonds "Industria Wohnen Deutschland III" ein Portfolio mit 800 Wohnungen und fünf Gewerbeflächen erworben. Etwa 80 Prozent der Objekte liegen in Hamburg und Osnabrück. Verkäufer ist Bouwfonds Investment Management, der Kaufpreis beläuft sich auf 51,1 Millionen Euro.

Die übrigen Objekte verteilen sich auf verschiedene Standorte in Nordrhein-Westfalen. Die rund 53.700 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche sind zu mehr als 96 Prozent vermietet. Weiterhin gehören 451 Stellplätze zum Portfolio. Der offene Spezial-AIF "Industria Wohnen Deutschland III"ist aufgelegt als Individualmandat eines institutionellen Investors und mit rund 80 Millionen Euro im Wohnungsmarkt investiert.

Die Wohnungen befinden sich in Gebäuden, die vorwiegend in den 1960er oder 1970er Jahren erstellt und zum Großteil innerhalb der vergangenen Jahre saniert wurden. Die Objekte liegen in gewachsenen Wohnlagen und verfügen über eine gute Infrastruktur vor Ort sowie eine gute Verkehrsanbindung. Die Mieten liegen aktuell unter dem Marktniveau, was insbesondere bei Neuvermietungen entsprechende Steigerungspotenziale bietet.

Vor einem Jahr hatte Industria im Umland von Hamburg und Dresden insgesamt 262 Wohnungen gekauft.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen