28.10.2014 | Investment

Incity Immobilien AG platziert erste Tranche

Das Ärztehaus befindet sich unweit von Frankfurts Einkaufsmeile Zeil.
Bild: Joachim Reisig ⁄

Die Incity Immobilien AG hat die erste Tranche der Anleihe von insgesamt zehn Millionen Euro durch ein Private Placement platziert. Die Tranche in Höhe von acht Millionen Euro dient der Refinanzierung eines Ärztehauses in der Frankfurter Innenstadt.

Am 28. Juli 2014 hatte die Incity Immobilien AG mitgeteilt, dass der Vorstand die Ausgabe einer Anleihe mit einem Gesamtnennbetrag von bis zu 10 Millionen Euro beschlossen hat. Die der Incity Immobilien AG jetzt zufließende Liquidität dient der Refinanzierung des Kaufes eines Ärztehauses in der Frankfurter Innenstadt. Die Immobilie befindet sich unweit der Konstablerwache in der Brönnerstraße, einer Seitenstraße von Frankfurts Haupteinkaufsmeile Zeil. Das Ärztehaus verfügt über rund 2.400 Quadratmeter Fläche und ist vollständig vermietet. Für ein weiteres Objekt – eine Büroimmobilie im Frankfurter Westend - hat die Incity Immobilien AG nach eigenen Angaben bereits den Zuschlag erhalten.

Schlagworte zum Thema:  Investment, Liquidität

Aktuell

Meistgelesen