07.08.2015 | Unternehmen

Immofinanz will Logistikportfolio verkaufen

Immofinanz will sich vom gesamten Logistikportfolio befreien
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Immobiliengesellschaft Immofinanz hat beschlossen, das Logistikportfolio des Konzerns zu verkaufen. Die Logistiksparte umfasst das gesamte Logistik-Bestandsportfolio mit einer vermietbaren Fläche von rund einer Million Quadratmeter sowie sämtliche Logistik-Entwicklungsprojekte in West- und Osteuropa.

Gespräche mit Interessenten würden bereits geführt, heißt es in der Mitteilung. Die Mehrheit der Objekte befindet sich in Deutschland, weitere Logistikimmobilien sind in Polen, Ungarn, der Slowakei, Rumänien und Russland angesiedelt.

Außerdem will Immofinanz möglichst rasch wieder strukturell dividendenfähig sein und eine nachhaltige Ausschüttungspolitik gewährleisten. Dazu würden verschiedene Optionen geprüft, so die Mitteilung. Die Konzernstruktur solle einfacher und ein ausschüttbarer Gewinn gewährleistet werden. Da die Vorarbeiten dazu bis zu drei Monate dauerten, werde die ordentliche Hauptversammlung auf den 1.12. verschoben


Lesen Sie auch:

Immofinanz verbessert operatives Ergebnis um 17 Prozent

CA Immo erreicht keine 15 Prozent an Immofinanz


Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfinanzierer, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen