16.11.2015 | Serie Immobilienaktien

Immobilienaktienmarkt Oktober 2015

Serienelemente
Bild: Haufe Online Redaktion

„Europäische REITs mit Plus von 8,5 Prozent“, sagt Fondsmanager Helmut Kurz von Ellwanger & Geiger.

Nachdem die Immobilienaktien bereits im September ihr Tief erreicht hatten, folgte der breite Aktienmarkt ab Monatsbeginn mit einer beeindruckenden Erholung, die den Stoxx 600 Index um 8,1 Prozent nach oben führte. Obwohl die Immobilienaktien tendenziell weniger volatil sind, konnte auch der Index für europäische REITs, der E&G-ERIX, um 8,5 Prozent zulegen. Damit übertraf er nicht nur den breiten europäischen Aktienmarkt, sondern auch den EPRA-Index für europäische Immobilienaktien (unabhängig von ihrer Rechtsform). Kurstreibend wirkte sich insbesondere die Rede des EZB- Präsidenten Mario Draghi am 22. Oktober aus, der für die Dezember-Sitzung der Europäischen Zentralbank weitere Lockerungsmaßnahmen ankündigte, um die von der EZB an die Wand gemalte Deflation zu bekämpfen. Relativ schwache Daten aus der deutschen Industrie scheinen seine Argumentation zu stützen, zumal die Inflationsdaten niedrig bleiben.

Auch aus China gab es geldpolitische Schützenhilfe, indem die dortige Zentralbank sowohl den Zins als auch die Mindestreserveanforderungen senkte, um die dort schwache Konjunktur zu stützen. Die Daten aus den USA fielen hingegen gemischt aus, so dass Zinserhöhungen dort realistisch bleiben, aber keine deutliche Störung der weltweit expansiven Geldpolitik befürchtet wird.

Am besten entwickelte sich der niederländische Aktienmarkt inklusive der Immobilienaktien, so dass die beiden Spitzenreiter von dort kamen. Auf Platz eins lagen die Aktien von NSI NV, die 14,4 Prozent gewinnen konnten. Das Unternehmen meldete im Monatsverlauf zwei größere Portfoliozukäufe in den Niederlanden. Auf Platz zwei folgten Vastned Retail NV mit einem fast ebenso großen Plus von 14,3 Prozent. Auch dieses Unternehmen tätigte einen Zukauf, allerdings in Paris, wo es sein Einzelhandelsportfolio in diesem Land aufstockte. Drittplatziert war die italienische Immobiliare Grande Distribuzione SpA, die sich wie Vastned auf Einzelhandelsflächen – hier in Italien – konzentriert. Das italienische Konsumklima war auf einen seit 2002 nicht mehr gesehenen Stand geklettert.

Verlierer gab es unter den 30 ERIX Titeln keine. Entsprechend dem Zurückbleiben des britischen Aktienmarktes bildeten die beiden britischen Gesellschaften Hammerson PLC (plus 2,1 Prozent) sowie Londonmetric Property PLC mit einem Zugewinn von 3,1 Prozent die Schlusslichter. Im Gegensatz zu den Gewinnern gab Londonmetric den Verkauf von zwei Einzelhandelsparks bekannt.
Hammerson dagegen hatte Ende September den Kauf eines großen, mit Immobilien besicherten, notleidenden Kreditportfolios in Irland zusammen mit Allianz Real Estate gemeldet. Der Hammerson-Anteil in Höhe von 1,2 Milliarden Euro wurde weitgehend mit einem Überbrückungskredit finanziert. Darüber hinaus platzierte die Gesellschaft eine 10-jährige Pfund-Anleihe. Die als Sicherheit dienenden Immobilien werden wohl 2016 übernommen.

 E&G-ERIX      
 GesellschaftLandMarktkap. in €Schlusskurs 30.9.2015Schlusskurs 30.10.2015Performance[%] Monat
1CofinimmoBE2.058.551.58394,35101,507,58%
2BefimmoBE1.347.946.05554,8960,9110,97%
3WDPBE1.402.665.23569,3374,507,46%
4Merlin PropertiesES3.682.542.00010,5811,6610,26%
5HispaniaES1.124.875.80012,4413,7010,17%
6Unibail-RodamcoFR23.960.048.041231,30254,109,86%
7ICADEFR4.776.465.93860,5967,3611,17%
8GecinaFR7.224.161.992108,95116,406,84%
9KlépierreFR13.075.640.44040,4943,186,63%
10Fonciere des RégionsFR5.461.970.89177,8685,7510,13%
11MercialysFR1.858.472.72219,3420,918,09%
12Land SecuritiesGB10.175.617.1351.259,001.339,006,35%
13British LandGB8.494.187.718831,41870,504,70%
14Intu Properties GB4.422.175.525325,29346,106,40%
15HammersonGB4.749.701.095623,50636,502,09%
16SegroGB3.207.661.464429,50449,804,73%
17Derwent LondonGB4.116.564.0383.639,003.880,006,62%
18Londonmetric PropertyGB1.030.620.048164,10169,203,11%
19Great Portland EstatesGB2.928.531.159855,00889,504,04%
20Hansteen HoldingsGB833.993.209118,61124,104,63%
21Grivalia Properties REICGR821.218.6007,968,273,89%
22Alstria Office REITD1.831.454.23111,5512,609,11%
23Hamborner REITD571.292.0768,659,6711,77%
24Green-REITIE1.067.596.3001,481,586,28%
25Beni StabiliIT1.634.106.8180,690,757,85%
26IGDIT688.284.2230,800,9113,40%
27WereldhaveNL2.153.688.85550,2055,2810,12%
28Eurocommercial Prop.NL1.933.518.15737,2441,4611,35%
29Vastned RetailNL801.252.43038,7344,2514,25%
30NSINL554.306.1363,463,9614,38%
   117.989.109.915   

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen