09.03.2015 | Serie Immobilienaktien

Immobilienaktienmarkt Februar 2015

Serienelemente
Bild: Haufe Online Redaktion

"Europäische Immobilienaktien mit Plus von 5,5 %“, sagt Fondsmanager Helmut Kurz von Ellwanger & Geiger.

"Auch im Februar ging der internationale Abwertungswettlauf der Zentralbanken, wenn auch mit verminderter Geschwindigkeit, weiter. Bei den Zinsen kam es im Februar zu größeren Bewegungen. Nach den zum Monatsbeginn gemeldeten starken Arbeitsmarktdaten in den USA  kletterten dort die Zinsen im Monatsverlauf deutlich. Dagegen verharrten sie in der Eurozone auf ihren sehr niedrigen Extremwerten. Die Renditen britischer Staatsanleihen hingegen schlossen sich der Bewegung in Amerika an und kletterten um fast 0,5 %. Diese Zinsänderungen wirkten sich entsprechend differenziert auf die regionalen Immobilienaktienindizes aus. So konnten sich die europäischen Titel in lokaler Währung besser entwickeln als die britischen Titel und sehr viel besser als die Werte aus den USA. Neben den europäischen Titeln entwickelten sich auch die Immobilienaktien in Asien erfreulich.

Neben der unterschiedlichen Geldpolitik waren die Verhandlungen mit der neuen griechischen Regierung das Thema des Monats. Am Ende einigte man sich wie erwartet auf einen faulen Kompromiss, der  im Grunde genommen nichts weiter als ein Aufschieben der Verhandlungen darstellt. Dennoch wurde diese Fristverlängerung an den Börsen positiv aufgenommen. Das Land wird wohl weitere Milliardenhilfen bekommen – und wichtiger noch, die EZB hält die Finanzierung der griechischen Banken weiter aufrecht. Insgesamt gewann der EPRA Index, für europäische Immobilienaktien, im Monatsverlauf 5,5 % an Wert hinzu, was etwas hinter der sehr guten Wertentwicklung des breiten Aktienmarktes gemessen am Stoxx 600 Index mit + 6,98 % liegt.

Die größten Kursgewinne gab es in Italien, wo Immobiliare Grande Distribuzione SpA, ein auf Einzelhandelsflächen spezialisierter REIT, mit einem Gewinn von 15,9 % die Gewinnerliste anführte. Danach folgte der sich auf Irland konzentrierende Green REIT PLC mit einem Plus von 13,5 % vor dem spanischen REIT Merlin Properties SA mit einem Plus von 13 %. Verluste gab es bei dem belgischen REIT Befimmo SA, der Büros in Brüssel besitzt. Diese Aktien verloren 4,4 %, weil die Unternehmenszahlen enttäuscht hatten. Auch Wereldhave NV, ein niederländischer REIT mit Schwerpunkt auf Büros, ging um 3,7 % zurück. Hier fiel der Ausblick der Gesellschaft für 2015 etwas enttäuschend aus. Hier wird deutlich, dass nach den starken Anstiegen der Kurse die Anleger nun noch genauer auf die Entwicklung der Unternehmensergebnisse achten“, so Helmut Kurz, Fondsmanager Reits bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers.

 E&G-ERIX    
 GesellschaftLandMarktkap. in EuroSchlusskurs 30.1.2015Schlusskurs 27.2.2015Performance [%] Monat
1CofinimmoBE1.917.350.758108,25110,502,08%
2BefimmoBE1.442.495.00567,5964,60-4,42%
3WDPBE1.242.503.38568,0073,608,24%
4Merlin PropertiesES1.547.959.77210,6212,0012,99%
5Unibail-RodamcoFR24.364.915.344250,10257,603,00%
6ICADEFR5.712.924.88877,3680,093,53%
7GecinaFR7.370.642.976116,15117,451,12%
8KlépierreFR13.032.180.62641,8143,694,50%
9Fonciere des RégionsFR5.788.982.99789,4090,791,55%
10MercialysFR1.997.466.96721,4322,012,71%
11Land SecuritiesGB9.794.750.6421.274,001.256,00-1,41%
12British LandGB8.418.871.483829,50828,50-0,12%
13Intu Properties GB4.519.388.191365,00353,50-3,15%
14HammersonGB5.195.999.253688,50675,50-1,89%
15SegroGB3.168.392.753412,40430,504,39%
16Derwent LondonGB3.722.627.4283.255,003.350,002,92%
17Londonmetric PropertyGB994.821.546159,50161,401,19%
18Great Portland EstatesGB2.751.409.192785,50800,501,91%
19Hansteen HoldingsGB779.993.417112,80118,004,61%
20Grivalia Properties REICGR801.979.2007,908,8011,39%
21Alstria Office REITD950.197.30611,3412,328,69%
22Hamborner REITD478.507.9679,209,422,40%
23Green-REITIE1.069.152.4231,331,5113,53%
24Beni StabiliIT1.669.162.7390,660,7310,66%
25IGDIT644.037.3800,730,8515,91%
26CorioNL4.862.487.88647,4549,674,68%
27WereldhaveNL2.136.626.39063,7961,44-3,68%
28Eurocommercial Prop.NL1.774.146.47939,5041,575,24%
29Vastned RetailNL855.221.32243,9546,606,03%
30NSINL611.643.2073,964,288,11%
   119.616.838.920   

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen