11.01.2016 | Serie Immobilienaktien

Immobilienaktienmarkt Dezember 2015

Serienelemente
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

„Europäische REITs mit Minus von 4,6 Prozent“, sagt Fondsmanager Helmut Kurz von Ellwanger & Geiger.

Für Aktionäre fiel die Weihnachtsbescherung aus. Ein insgesamt gutes Jahr 2015 ging mit einem Missklang zu Ende. Verantwortlich dafür ist hauptsächlich die Europäische Zentralbank (EZB), welche die im Vorfeld der Zentralbankratssitzung am 3. Dezember immer weiter gestiegenen Erwartungen auf weitere Lockerungsmaßnahmen enttäuschte. Präsident Draghi kam nicht als Weihnachtsmann, sondern als Knecht Ruprecht. Der Einlagensatz für Guthaben bei der EZB wurde zwar von -0,2 auf -0,3 Prozent weiter ins Negative gesenkt, allerdings wurden die Wertpapierkäufe nicht wie erhofft ausgeweitet, sondern lediglich bis zum März 2017 verlängert.

Andererseits wurde die erstmalige Leitzinserhöhung durch die amerikanische Notenbank Mitte des Monats gut aufgenommen und auch das Unsicherheit stiftende Wahlergebnis in Spanien am 20. Dezember wirkte sich nur auf die Börsen in diesem Land aus. Doch die Enttäuschung der übertriebenen Erwartungen an die EZB gab den Ausschlag. Insgesamt gaben europäische Aktien gemessen am Stoxx 600 Index 5,0 Prozent ab. Der E&G Erix Index für europäische REITs verlor 4,6 Prozent.

Die größten Kursverlierer waren die Aktien von Immobiliare Grande Distribuzione SpA in Italien, welche durch eine umfangreiche Kapitalerhöhung zur Finanzierung des Ankaufs von einem weiteren Einkaufszentrum um 10,3 Prozent gedrückt wurden. Trotz des Kurseinbruchs erbrachten die Aktien einen Wertzuwachs von 43,3 Prozent auf das ganze Jahr gerechnet. Ebenfalls schwach tendierten die französischen ICADE SA, die 7,3 Prozent abgaben. Hier belastete die Auflösung eines Pool-Vertrages betreffend die Stimmrechte beider Großaktionäre. Offenbar wird befürchtet, dass die beiden Anteilseigner eventuell Teile ihres Besitzes verkaufen werden. Auch das Schwergewicht British Land Company PLC verlor überdurchschnittliche 5,8 Prozent, weil eine Investmentbank das Kursziel deutlich senkte.

Unter den Gewinnern überragte Warehauses De Pauw CVA alle anderen Index-Mitglieder und setzte damit die freundliche Tendenz des Vormonats fort. Die Aktien erreichten damit  einen Gesamtjahresertrag von 35 Prozent, wovon 7,3 Prozent auf den Dezember entfielen. Der Logistik-REIT profitierte von einer Kaufempfehlung. Auf Platz zwei der kurzen Gewinnerliste steht die irische Gesellschaft Green-Reit PLC, welche 4,7 Prozent zulegte, weil das Kursziel durch eine Großbank angehoben wurde.

  E&G-ERIX     
 GesellschaftLandMarktkap. in €Schlusskurs 30.11.2015Schlusskurs 31.12.2015Performance* [%] Monat
1CofinimmoBE2.079.164.40098,8598,41-0,45%
2BefimmoBE1.311.441.50057,8455,00-4,91%
3WDPBE1.401.924.90075,7581,247,25%
4Merlin PropertiesES3.808.523.70011,7911,55-2,08%
5HispaniaES1.135.612.40013,7513,10-4,73%
6Unibail-RodamcoFR23.979.777.000243,10234,40-3,58%
7ICADEFR4.949.144.70066,7861,90-7,31%
8GecinaFR7.221.003.300114,30112,10-1,92%
9KlépierreFR13.504.735.60042,9640,99-4,59%
10Fonciere des RégionsFR5.593.565.60083,9582,50-1,73%
11MercialysFR1.875.041.70020,3718,64-4,86%
12Land SecuritiesGB13.857.336.9001.231,001.177,00-3,76%
13British LandGB12.210.971.500834,00786,00-5,76%
14Intu Properties GB6.193.368.000323,50317,30-1,92%
15HammersonGB6.818.318.900610,50600,00-1,72%
16SegroGB4.696.863.900441,20429,40-2,67%
17Derwent LondonGB5.967.082.3003.770,003.672,00-2,60%
18Londonmetric PropertyGB1.453.014.400163,50164,002,48%
19Great Portland EstatesGB4.291.969.500876,50828,00-5,53%
20Hansteen HoldingsGB1.204.875.600117,30115,10-1,88%
21Grivalia Properties REICGR772.613.8007,637,37-3,41%
22Alstria Office REITD1.895.967.10012,4612,32-1,16%
23Hamborner REITD601.177.3009,709,61-0,85%
24Green-REITIE1.036.276.5001,521,594,66%
25Beni StabiliIT1.619.354.5000,710,70-2,10%
26IGDIT747.280.0000,990,89-10,27%
27WereldhaveNL2.131.539.80052,9351,70-2,32%
28Eurocommercial Prop.NL1.911.828.10040,1139,80-0,77%
29Vastned RetailNL809.533.40042,5342,35-0,41%
30NSINL547.425.7003,823,984,08%
   135.626.732.000   

Weitere Informationen

Helmut Kurz, Ellwanger & Geiger

Immobilienaktien