11.03.2013 | Serie Kommentar

Schlusskurse 8.3.2013 (KW 10)

Serienelemente
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

KW 10: "Leichtes Plus bei Immobilienaktien", sagt Fondsmanager Alexander Schäfer von Ellwanger & Geiger zu den Schlusskursen der europäischen Immobilienaktien.

"In Europa profitierte der breite Aktienmarkt von den Beteuerungen der US-Notenbank Fed die Niedrigzinspolitik fortführen zu wollen und legte in der Berichtswoche um 4,3 Prozent an Wert zu. Demgegenüber blieben Immobilienaktien mit einem Plus von lediglich 1,4 Prozent zurück.

Der größte Verlierer war eindeutig die deutsche IVG Immobilien AG. Nachdem der Bürospezialist am Mittwoch sehr enttäuschende Zahlen für 2012 vorlegte, wurde die Aktie abgestraft und verlor auf Wochensicht 26,1 Prozent an Wert. Positiv zu erwähnen ist die italienische IGD, die von der bestätigten Kaufeinstufung eines Analysten profitierte und um 7,7 Prozent im Kurs zulegte. Des Weiteren entwickelten sich die schwedische JM (+6,0 Prozent), der polnische Entwickler ECHO (+5,7 Prozent) sowie das Flagschiff Unibail-Rodamco (+5,4 Prozent) aus Frankreich sehr gut", so Alexander Schäfer, Fondsmanager bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers.

Kommentar und Liste der Kurse vom 8.3.2013 zum Download

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen