21.12.2012 | Serie Kommentar

Schlusskurse 20.12.2012 (KW 51)

Serienelemente
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

KW 51: "Immobilienaktien mit Wochengewinn von 1,5 Prozent", sagt Fondsmanager Alexander Schäfer von Ellwanger & Geiger zu den Schlusskursen der europäischen Immobilienaktien.

"Die Investoren waren auch diese Woche weiter in Kauflaune und sorgten für neue Jahreshochs an den europäischen Börsen. Im Einklang damit entwickelten sich die europäischen Immobilienaktien, die mit einem Wochengewinn von 1,5 Prozent zum gestrigen Donnerstag sogar den breiten Markt leicht hinter sich ließen.

Mit Abstand die größten Gewinner waren diese Woche die spanischen Gesellschaften Realia (+25,4 Prozent) und Inmobiliaria Colonial (+14,3 Prozent), die von der Kursexplosion der ebenfalls spanischen Gesellschaft Metrovacesa angesteckt wurden. Um die nahe an der Insolvenz stehende Gesellschaft von der Börse nehmen zu können, hatten die Banken den restlichen freien Aktionären ein Übernahmeangebot in Höhe von 2,28 Euro je Aktie unterbreitet. Damit schoss der Kurs von 0,7 Euro innerhalb kürzester Zeit um 216 Prozent nach oben. Dagegen zeigte sich der österreichische Titel Immofinanz Immobilien (-2,8 Prozent) nach einer Gewinnwarnung wegen Problemen bei einem Projekt in Russland diese Woche schwach. Ebenfalls verloren hat die finnische Citycon (-2,7 Prozent), die eine Kapitalerhöhung plant um die Finanzierung eines großen Einkaufszentrums in Stockholm zu sichern, welches sie zusammen mit einem kanadischen Pensionsfonds erwerben möchte", so Alexander Schäfer, Fondsmanager bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers.

Kommentar und Liste der Kurse vom 20.12.2012 zum Download

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen