19.08.2013 | Serie Kommentar

Europäische Immobilienaktien: 16.8.2013 (KW 33)

Serienelemente
Bild: Haufe Online Redaktion

KW 33: " Die Immobilienwerte geben um 0,6 Prozent nach", sagt Fondsmanager Alexander Schäfer von Ellwanger & Geiger zu den Schlusskursen.

"Aufgrund der Urlaubszeit war die Entwicklung der einzelnen Aktienindizes in der vergangenen Woche relativ träge. Der breite europäische Markt schloss mit einem leichten Plus von 0,6 Prozent. Die Immobilienwerte waren erneut schwächer und gaben um 0,6 Prozent nach.

Mit einem Verlust von fast 58 Prozent war die Aktie der IVG Immobilien AG der größte Verlierer der Woche. Wie bereits im letzten Bericht erwähnt, ist die Rettung des Konzerns nur durch eine Kapitalherabsetzung möglich, wodurch die Altaktionäre sehr stark verwässert werden. Weitere Kursverluste sind für die nächsten Wochen nicht auszuschließen.

Den größten Gewinn verbuchte die im M-Dax gelistete Gagfah (+13,2 Prozent). Der Wohnungskonzern legte am Montag gute Zahlen vor, woraufhin die Aktie kräftig an Fahrt gewonnen hatte. Mit der erfolgreichen Refinanzierung eines Großteils seiner Schulden wird das Unternehmen zukünftig deutlich weniger Zinsen bezahlen. Das eingesparte Geld wird in die Modernisierung des Wohnungsbestandes fließen, wodurch die Mieten angehoben werden können und dadurch letztendlich der operative Gewinn gesteigert werden kann", so Alexander Schäfer, Fondsmanager bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers.

Kommentar und Liste der Kurse vom 16.8.2013 zum Download

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen