27.04.2012 | Serie Kommentar

Schlusskurse 12.4.2012 (KW 15)

Serienelemente
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

KW 15: "Europäische Aktienmärkte erneut schlecht gestartet", sagt Fondsmanager Alexander Schäfer von Ellwanger & Geiger zu den Schlusskursen der europäischen Immobilienaktien.

"Weltweit reagierten die Börsen zu Wochenbeginn mit Kursverlusten auf den US-Arbeitsmarktbericht vom vergangenen Freitag. Dieser war mit lediglich 120.000 neuen Stellen eher enttäuschend ausgefallen. Die negativen Vorgaben aus Übersee ließen auch die europäischen Märkte am Dienstag schlecht in die verkürzte Handelswoche starten. Der EuroStoxx50 liegt zum gestrigen Schlusskurs 1,7 Prozent im Minus. Der europäische Markt für Immobilienaktien hat seinen Verlust wieder wettgemacht und schloss am Donnerstag ganz knapp im Plus.

Die hauptsächlich im Gesundheitswesen investierte Gesellschaft Foncière des Murs hat diese Woche erfolgreich ihre Kapitalerhöhung über ca. 125 Millionen Euro abgeschlossen. Dabei ging knapp die Hälfte der neuen Aktien an den Bürospezialisten Foncière des Régions. Der Börsenkurs des Großaktionärs stieg daraufhin um 5,2 Prozent. Lediglich die polnische GTC lag mit 6,1 Prozent deutlicher im Plus und war der große Wochengewinner. Allerdings kommt einer der größten Verlierer ebenfalls aus Polen. So büßte der hoch volatile Entwickler ECHO diese Woche 5,8 Prozent an Wert ein. Im Einklang mit der italienischen Börse musste nur der Shopping-Center-Vermieter IGD (-7,4 Prozent) einen höheren Verlust hinnehmen", so Alexander Schäfer, Fondsmanager bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers.

Kommentar und Liste der Kurse vom 12.4.2012 zum Download

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen