14.05.2013 | Serie Kommentar

Schlusskurse 10.5.2013 (KW 19)

Serienelemente
Bild: MEV-Verlag, Germany

KW 19: "Weiter positive Entwicklung bei europäischen Immobilienaktien", sagt Fondsmanager Helmut Kurz von Ellwanger & Geiger zu den Schlusskursen der europäischen Immobilienaktien.

"Mit einem Plus von gut 2 Prozent entwickelten sich europäische Immobilienaktien letzte Woche klar besser als die ebenfalls gestiegenen sonstigen Branchen. Kurstreiber für den Aktienmarkt waren in der Berichtswoche überwiegend besser als erwartete Konjunkturmeldungen, vor allem aus den USA. Auch die Aussicht auf weniger Spardruck in Südeuropa und vor allem weiter billiges Geld führten zu einer neuen Kaufwelle durch die Anleger, während Anleihen – vor allem in Japan –verkauft wurden.

Kursverluste gab es, wie in letzter Zeit so oft, wieder bei IVG (-28 Prozent), bei denen eine Rettung nur noch dann möglich erscheint, wenn die Gläubiger auf Teile ihrer Forderungen verzichten
oder diese in Eigenkapital wandeln.

Bei den Kursgewinnern ragte die spanische Inmobiliaria Colonial mit plus 8,3 Prozent heraus. Der Titel wurde von der allgemein freundlichen Tendenz der spanischen Börse mitgezogen. Nach den enttäuschenden Zahlen Ende April konnten sich Norwegian Properties, die vor allem Büros im Großraum Oslo entwickeln und vermieten, wieder um 6,1 Prozent erholen", so Helmut Kurz, Fondsmanager bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers.

Kommentar und Liste der Kurse vom 10.5.2013 zum Download

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen