Wie im Januar 2017 legte sich die Angst vor den Folgen steigender Zinsen auch zu Jahresbeginn 2018 wie ein Schatten auf die Entwicklung der Immobilienaktien. Der leichte Rückgang der langfristigen Zinsen, über die Helmut Kurz, Leiter Immobilienaktien/REITs und Makrostrategie bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers, noch im Vormonat berichten konnte, verkehrte sich im neuen Jahr ins Gegenteil.

Gute Wirtschaftsdaten führten zu Inflationsangst und damit steigenden Kapitalmarktzinsen. Der breite Aktienmarkt sonnte sich dagegen noch im Glanz der allgemein guten konjunkturellen Lagebeurteilungen. Entsprechend blieben nicht nur die amerikanischen REITs – bei denen die dort noch deutlicher gestiegenen Zinsen ihre Wirkung entfalteten – sondern auch die europäischen REITs (E&G ERIX -0,3 Prozent) und Immobilienaktien (EPRA Index -1,0 Prozent) in Europa gegenüber dem Stoxx 600 (+1,7 Prozent) zurück.

Übernahmenspekulationen halfen Kursen nicht

Auch die anhaltenden Übernahmeaktivitäten und -spekulationen im REIT-Sektor vermochten den Kursen nicht durchschlagend zu helfen. Das zeigte sich etwa bei den beiden größten Monatsverlierern: Sowohl Intu Properties PLC als Übernahmeziel, wie auch Hammerson PLC als Übernehmer verloren mit 10,9 beziehungsweise 9,9 Prozent heftig. Die negativen Tendenzen bei Einkaufszentren gerade in Großbritannien machten den Anlegern Sorgen.

Wie im Falle von Hammerson PLC kamen Gerüchte, Fonciere des Regions SA könnte Icade SA übernehmen wollen, bei den Aktionären des mutmaßlichen Übernehmers ebenfalls nicht gut an. Diese Spekulationen führten bei dem überwiegend im Bürosektor aktiven französischen REIT zu Kursverlusten seiner Papiere von 6,4 Prozent. Im November und Dezember des alten Jahres hatten die Aktien dieses übernahmefreudigen Unternehmens noch zu den guten Performern gehört.

Südeuropäische Länder tendierten freundlich

Die Titel des als Übernahmekandidat ins Gespräch gekommenen möglichen Ziels Icade SA gewannen dagegen 6,6 Prozent hinzu. Die Spekulationen hatten sich an der Tatsache entzündet, die staatliche französische Caisse des Depots wolle ihren 39 Prozent-Anteil an Icade verkaufen.

Nummer zwei der Gewinner des Januars war der belgische Logistikvermieter Warehouses de Pauw mit einem Wertzuwachs von 6,7 Prozent. Die Anleger spekulierten hier auf gewohnt gute Zahlen, die dann Anfang Februar auch verkündet wurden.

Die Nummer eins der REIT-Gewinner kam aus einem der südeuropäischen Länder, welche im Januar allgemein besonders freundlich tendierten – aus Spanien: Hispania Activos Inmobiliarios SA. Die Aktien dieses Besitzers von Hotels in Spanien – vor allem auf den kanarischen Inseln – stiegen um 7,3 Prozent. Hier wirkten sich Kaufempfehlungen aus, die wegen des guten Geschäftsganges ausgesprochen wurden.

Wie geht die Entwicklung der REITS 2018 weiter? Helmut Kurz kommentiert hier, welche Trends Immobilienaktien und REITs in diesem Jahr bewegen und welche Chancen und Risiken Anleger im Blick haben sollten.

Immobilienaktienmarkt im Überblick: Monat Januar 2018

 E&G-ERIX    
 GesellschaftLandMarktkap. in €Schlusskurs 29.12.2017Schlusskurs 31.01.2018Performance TR [%] Monat
1CofinimmoBE2.314.434.700109,75108,40-1,23%
2BefimmoBE1.391.509.20053,5554,401,59%
3WDPBE2.194.324.90093,4399,706,71%
4Merlin PropertiesES5.444.643.00011,3011,592,57%
5HispaniaES1.839.506.80015,7016,857,32%
6Unibail-RodamcoFR20.630.389.300210,00206,60-1,62%
7ICADEFR6.469.906.50081,9387,306,55%
8GecinaFR11.847.133.400153,90157,202,14%
9KlépierreFR11.565.159.60036,6736,790,34%
10Fonciere des RégionsFR6.618.710.30094,4888,45-6,38%
11MercialysFR1.686.340.80018,4518,32-0,68%
12Land SecuritiesGB8.486.232.3001008,001.001,80-0,62%
13British LandGB7.578.928.300691,50668,60-2,24%
14Intu Properties GB3.489.459.000253,00225,40-10,91%
15HammersonGB4.473.461.200547,00493,00-9,87%
16SegroGB6.661.871.000587,00581,40-0,95%
17Derwent LondonGB3.726.517.0003.118,002.926,00-6,16%
18Londonmetric PropertyGB1.427.438.700186,00179,20-3,66%
19Great Portland EstatesGB2.482.346.800688,50665,00-3,41%
20Hansteen HoldingsGB669.938.100143,00142,00-0,70%
21Grivalia Properties REICGR941.718.0009,209,301,09%
22Alstria Office REITD2.155.851.30012,9012,70-1,55%
23Hamborner REITD793.987.7009,909,960,63%
24Green-REITIE1.105.413.0001,561,592,38%
25Beni StabiliIT1.691.981.4000,770,75-3,31%
26IGDIT764.262.9000,960,94-2,49%
27WereldhaveNL1.611.239.50040,0040,011,91%
28Eurocommercial Prop.NL1.882.537.80036,3137,984,60%
29Vastned RetailNL773.839.70041,3040,65-1,57%
30NSINL653.793.90034,7735,602,40%
   123.372.876.100   

Weitere Informationen

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien