14.10.2015 | Serie Immobilienaktien

Immobilienaktienmarkt September 2015

Serienelemente
Bild: © Natalia Merzlyakova - Fotolia.com

"Europäische REITs verzeichnen ein Plus von 0,44 Prozent", sagt Helmut Kurz, Fondsmanager bei Ellwanger & Geiger.

Während der September für die breiten Aktienmärkte nach dem sehr schlechten August noch einmal mit größeren Kursrückgängen endete, gelang es den europäischen Immobilienaktien diesen schwierigen Monat sogar mit einem knappen Plus zu beenden. Der Stoxx 600 Net Return Index, stellevertretend für den breiten europäischen Aktienmarkt, gab 4,06 Prozent ab. Dagegen konnte der Index für europäische REITs des Bankhauses Ellwanger & Geiger, der ERIX, 0,44 Prozent an Wert gewinnen. Er lag damit auch marginal besser als der breite Index für europäische Immobilienaktien, der EPRA Index.

 

Hintergrund für die schwierige Marktlage waren anhaltende Konjunktursorgen, bedingt durch die Probleme der Schwellenländer. Hinzu kam in Deutschland, der wichtigsten Volkswirtschaft Europas, der hausgemachte VW-Skandal, welcher die Konjunktursorgen in der für Deutschland so wichtigen Automobilindustrie nochmals verschärfte. In diesem unsicheren Umfeld konnten sich naturgemäß die Anleihenmärkte gut in Szene setzen, so dass die Zinsen am Kapitalmarkt auf breiter Front etwas zurückgingen. Diese Bewegung wurde auch durch das weitere Zögern der US-Notenbank begünstigt, endlich mit der geplanten Zinserhöhung zu beginnen. In solchen Zeiten, in denen die Zinsen niedrig bleiben und die Konjunktur robust ist, können Immobilienanlagen ihren Reiz, eher defensive Anlagen zu sein, gut ausspielen.

 

Der größte Verlierer im ERIX waren die Aktien des spanischen REITs Hispania Activos Inmobiliarios S.A, die 7,9 Prozent nachgaben. Der zweitschlechteste Titel war der niederländische Bürovermieter NSI N.V. der unter Ängsten litt, der erwartete Turnaround am niederländischen Büromarkt könnte sich durch die Eintrübung des Wachstumsumfeldes verzögern. Der Kurs ging um 7,8 Prozent zurück. Danach folgte die französische ICADE S.A. mit einem Minus von 5,1 Prozent, die unter der Herabstufung einer großen Investmentbank litt. Diese im Bereich der Büroimmobilien im Großraum Paris sehr bedeutende Gesellschaft ist auch im Entwicklungsgeschäft aktiv und weist deshalb eine größere Kursvolatilität auf als viele Wettbewerber.

 

Unter den Gewinnern belegte die Hansteen Holdings PLC aus England mit einem Zuwachs von 5 Prozent den ersten Platz. Der REIT besitzt auch Objekte in Deutschland und vermietet Logistik- und Industrieflächen. Ende August hatte das Unternehmen zur Finanzierung der Anteilsaufstockung an einem von ihm verwalteten Fonds für Industrieobjekte eine Kapitalerhöhung platziert. Die Aktien konnten sich im September davon wieder erholen. Der zweitbeste Wert war die französischen Fonciere des Regions, welche 4,7 Prozent zulegen konnte, weil eine große Investmentbank eine Kaufempfehlung ausgesprochen hatte.

  E&G-ERIX     
 GesellschaftLandMarktkapital in EuroSchlusskurs 31.08.2015Schlusskurs 30.09.2015Performance[%] Monat
1CofinimmoBE2.038.732.86093,5794,350,83%
2BefimmoBE1.313.935.64255,0054,89-0,20%
3WDPBE1.334.373.44671,1169,33-2,50%
4Merlin PropertiesES3.584.017.85010,3310,653,10%
5HispaniaES1.081.929.00013,5012,44-7,89%
6Unibail-RodamcoFR22.963.285.843231,25231,300,02%
7ICADEFR4.787.582.61663,8560,59-5,11%
8GecinaFR7.057.560.969112,40108,95-3,07%
9KlépierreFR12.924.749.53039,2240,493,24%
10Fonciere des RégionsFR5.434.664.36674,3777,864,69%
11MercialysFR1.843.744.85520,0519,34-3,54%
12Land SecuritiesGB10.120.212.4671.243,821.259,001,22%
13British LandGB8.674.535.969813,07831,412,26%
14Intu Properties GB4.553.343.923323,00329,602,04%
15HammersonGB4.828.130.705628,00623,50-0,72%
16SegroGB3.194.950.451419,60429,502,36%
17Derwent LondonGB4.018.543.5343.596,323.639,001,19%
18Londonmetric PropertyGB1.024.339.609162,30164,101,11%
19Great Portland EstatesGB2.885.540.390828,50855,003,20%
20Hansteen HoldingsGB870.065.580115,00120,704,96%
21Grivalia Properties REICGR812.105.2007,807,962,05%
22Alstria Office REITD1.063.886.38611,9011,55-2,96%
23Hamborner REITD567.633.9228,908,65-2,81%
24Green-REITIE973.636.9311,491,48-0,46%
25Beni StabiliIT1.588.714.9620,690,690,51%
26IGDIT655.760.9030,840,80-4,12%
27WereldhaveNL2.213.289.81851,0451,561,02%
28Eurocommercial Prop.NL1.944.720.74039,5539,02-1,34%
29Vastned RetailNL774.601.12640,7038,73-4,83%
30NSINL516.607.0123,763,46-7,85%
   115.645.196.605   

Schlagworte zum Thema:  Immobilienaktien

Aktuell

Meistgelesen