| Berlin

HSH Nordbank finanziert 7.000 GSW-Wohnungen

Die Finanzierung deckt einen Teil der GSW-Transaktionen aus 2011 ab
Bild: Haufe Online Redaktion

Die HSH Nordbank übernimmt von der pbb Deutsche Pfandbriefbank die 100 Millionen Euro umfassende Finanzierung eines Portfolios von mehr als 7.000 GSW-Wohnungen in Berlin.

Diese deckt die Hälfte einer von der pbb Deutsche Pfandbriefbank im vergangenen Jahr mit insgesamt 200 Millionen Euro finanzierten Transaktion der GSW Immobilien AG ab. Die beliehenen Bestände der GSW Immobilien AG befinden sich in nahezu allen Stadtbezirken der Hauptstadt und umfassen insgesamt mehr als 7.000 Wohnungen. Das Portfolio repräsentiert rund 13 Prozent des gesamten Bestandes des Berliner Wohnimmobilien-Unternehmens.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfinanzierung, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen