| Immobilienfinanzierung

HRE-Geschäfte laufen weiterhin verhalten

HRE-Chefin Manuela Better
Bild: HRE

Die Hypo Real Estate (HRE) kommt auch im 2. Quartal kaum voran: Der Vorsteuergewinn der Deutschen Pfandbriefbank (pbb), in der das Kerngeschäft gebündelt ist, sank deutlich von 68 auf 30 Millionen Euro, wie der Konzern mitteilt. HRE-Chefin Manuela Better hat ehrgeizigere Ziele.

Vor Steuern will Better 100 bis 140 Millionen Euro verdienen. Doch vor allem das Neugeschäft der verstaatlichten Immobilienbank lief zwischen April und Juni mit einem Volumen von 700 Millionen Euro verhalten. Dennoch hält die HRE an ihrem ehrgeizigen Ziel fest, in diesem Jahr Neugeschäft in Höhe von acht Milliarden Euro einzufahren. Bisher sind es 1,5 Milliarden Euro.

Der Bund will die pbb auf lange Sicht wieder privatisieren, sofern sich ein Käufer für die einst mit Steuermilliarden gerettete Bank findet.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfinanzierung, Neugeschäft

Aktuell

Meistgelesen