| Bericht

Hochtief erwägt Verkauf von PPP-Projekten an Bilfinger-Fonds

Bilfinger-Projekt "Golden Ears Crossing" in Vancouver: Zu den PPP-Projekten gehören Infrastrukturvorhaben
Bild: Bilfinger/Matthias Goetz

Der Essener Baukonzern Hochtief plant den Verkauf von Anteilen an PPP-Projekten an den Fonds "Bilfinger Berger Global Infrastructure" (BBGI). Das teilt die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf einen Hochtief-Sprecher mit.

Details wurden seitens des Konzerns bisher nicht bekannt gegeben. Laut Reuters sind die Pläne aber bereits fortgeschritten. Bilfinger sei zuletzt zu 20 Prozent an dem Fonds beteiligt gewesen.

Hochtief ist derzeit weltweit an 21 PPP-Projekten beteiligt. Zu den "Public-Private Partnership"-Projekten gehören vor allem Schulen und Infrastrukturvorhaben.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen