| Investoren

Hochtief-Aktien steigen nach Bericht über Zukauf in Indien

Hochtief-Aktien haben am Freitag nach einem indischen Pressebericht zugelegt, wonach der deutsche Baukonzern die Mehrheit an der indischen Infrastrukturfirma Coastal Projects kaufen könnte.

Wie die "Times of India" am Freitag unter Berufung auf Kreise berichtet, führen die an Coastal Projects beteiligten Finanzinvestoren entsprechende Gespräche. Die Bewertung des Baudienstleisters könnte bei über 500 Millionen US-Dollar liegen.

Commerzbank-Analyst Norbert Kretlow ließ seine Einstufung für Hochtief in einer ersten Reaktion auf "Hold" mit einem Kursziel von 44,00 Euro. Der Baukonzern habe die Investition der Flughafen-Erlöse in Indien angekündigt und nun dürfte der Markt aus dem Bericht einen positiven Rückschluss auf die lange geplante Expansion ziehen. Er rechne im Falle des Einstiegs bei Coastal Projects mit einem positiven Beitrag von mindestens vier bis fünf Prozent auf das Vorsteuerergebnis (EBT) von Hochtief.

Marc Gabriel, Analyst beim Bankhaus Lampe, glaubt an ein Gebot von Hochtief für Coastal Projects. Der Baukonzern dürfte seines Erachtens das 9,6fache des erwarteten operativen Ergebnisses (EBITDA) bezahlen. Gabriel bewertet Hochtief mit "Buy" und dem Ziel 57,00 Euro.

Aktuell

Meistgelesen