| Unternehmen

HIH steigert Transaktionsvolumen auf 816 Millionen Euro

Das Bürohaus "Altezza" in München gehört zu den angekauften Objekten
Bild: Hochtief Projektentwicklung

Der Asset Manager HIH Hamburgische Immobilien Handlung hat das Transaktionsvolumen im Jahr 2013 auf 816 Millionen Euro nach 552 Millionen Euro im Vorjahr gesteigert. Davon entfielen 508 Millionen Euro auf Käufe und 308 Millionen Euro auf Verkäufe. Der Wert des verwalteten Immobilienvermögens lag zum Jahresende 2013 bei 4,3 Milliarden Euro.

Einen Großteil der Transaktionen realisierte die HIH im Rahmen ihres Mandats für die Spezialfonds von Warburg-Henderson. Das Investoreninteresse konzentrierte sich dabei auf das Core-Segment.

Zu den in Deutschland angekauften Objekten zählen die Büroimmobilien "Fleetrand" in Hamburg, "Altezza" in München und das "Schillerhaus" in Frankfurt am Main. Darüber hinaus hat die HIH zwei Immobilien in Amsterdam gekauft. Unter den Verkäufen waren die Bürogebäude "Kraftwerk Altona" in Hamburg und "Atrium" in München.

Vermietungsleistung entwickelt sich positiv

Auch das Vermietungsvolumen legte 2013 deutlich zu. Die HIH ist hier sowohl im Rahmen der eigenen Asset-Management-Mandate als auch im Auftrag externer Kunden tätig.

Das Vermietungsmanagement realisierte im vergangenen Jahr 160 Vertragsabschlüsse über eine Gesamt-Nutzfläche von 163.500 Quadratmetern (2012: 120 Mietverträge und 146.000 Quadratmeter). In 96 Fällen handelt es sich um Neuabschlüsse mit einer Größenordnung von insgesamt 82.500 Quadratmetern (ca. 21.000 Quadratmeter entfielen auf Neuvermietungen im Auftrag externer Dritter). In 64 Fällen wurden Vertragsverlängerungen mit einer Nutzfläche von zusammengenommen 81.000 Quadratmetern erzielt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen