07.03.2012 | Investoren

HIH kauft Bürohaus am Kurfürstendamm in Berlin

Die HIH Hamburgische Immobilien Handlung hat für einen Warburg-Henderson-Fonds ein Büro- und Geschäftshaus am Kurfürstendamm in Berlin Charlottenburg erworben.

Das Objekt ist vollvermietet und verfügt über 7.243 Quadratmeter. Die Transaktion wurde auf Seiten der HIH von der Kanzlei Ashurst LLP aus Frankfurt begleitet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Der Kurfürstendamm ist eine der traditionsreichsten Einkaufsstraßen Berlins“, sagt Hans-Joachim Lehmann, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Transaktionen bei der HIH. Das Objekt wurde im Jahr 2007 modernisiert und ist an namhafte Mieter wie die Textileinzelhändler Timberland und Barbour sowie den Kaffeespezialisten Starbucks langfristig vermietet.

Erworben wurde das Büro- und Geschäftshaus für den Warburg-Henderson Spezialfonds „Pan-Europa Fonds Nr. 3“.

Aktuell

Meistgelesen