| Unternehmen

Hamburg Trust platziert 147 Millionen Euro Eigenkapital

Investments in das Stuttgarter Einkaufszentrum Milaneo haben besonders zum Erfolg beigetragen
Bild: Hamburg Trust

Das Investmenthaus Hamburg Trust hat im Jahr 2013 bei seinen Publikumsfonds 147 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Im Vorjahr waren es 90 Millionen Euro. Den größten Anteil hatten die Fonds "shopping edition 3" und "shopping edition 3.2", die 68 beziehungsweise 48 Millionen Euro in das Stuttgarter ECE-Einkaufszentrum "Milaneo" investierten.

Der Rest entfällt auf ein Studentenwohnheim in Mainz (Fonds "domicilium 10"), die US-Fonds "Finest Selection" 3 und 4 sowie "FORum Park Office" (Bürogebäude in Karlsruhe) und "domicilium 7" (Wohnanlage in Böblingen). Das Investitionsvolumen aller sechs im vergangenen Jahr von Hamburg Trust platzierten Fonds - "Finest Selection 3" ist noch im Vertrieb - liegt bei 411 Millionen Euro.

Im laufenden Jahr will das Unternehmen seine Marktposition weiter ausbauen und plant hierzu Investments in Shopping-Center, Wohn- und Büroimmobilien sowie Pflegeheime.

Der erste geschlossene Spezial-AIF "FORum Mainz" wird mit einem Eigenkapitalvolumen von etwa 27,8 Millionen Euro in die bereits erworbene Hauptverwaltung der Berufsgenossenschaft Holz und Metall in Mainz investieren. Die Vertriebsanzeige ist hierzu bereits erfolgt, das Produkt liegt derzeit bei der BaFin zur Genehmigung.

Aktuell im Vertrieb ist der US-Fonds "Finest Selection 3", der gemeinsam mit dem Partner Paramount Group in Premium-Büroimmobilien an Standorten der Städte New York, Washington, D.C. und San Francisco investiert. Das Volumen des reinen Eigenkapital-Fonds beträgt 21,8 Millionen US-Dollar zuzüglich drei Prozent Agio. Angestrebt wird eine Vorsteuer-Rendite von jährlich zehn Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen