| Transaktion

DIC Asset kauft Einzelhandelsportfolio für 220 Millionen Euro

Ankermieter im "Neustadt-Centrum" in Halle an der Saale ist Real
Bild: Metro AG

Die DIC Asset AG hat drei Einzelhandelsimmobilien für 220 Millionen Euro erworben. Dabei handelt es sich um zwei Einkaufszentren mit Nahversorgungsfunktion in den Hamburger Stadtteilen Harburg und Bergedorf sowie ein Hybrid-Center in Halle an der Saale. Verkäufer sind ein Privatinvestor beziehungsweise ein Joint Venture von Tristan und Cornerstone.

Die drei Objekte haben insgesamt eine Mietfläche von rund 75.000 Quadratmetern. Die zwei Hamburger Shopping-Center verfügen über eine Fläche von rund 44.500 Quadratmetern. Ankermieter in den 2011 modernisierten Objekten ist die Marktkauf Holding GmbH, die zur Edeka-Gruppe gehört.

Das "Neustadt-Centrum" in Halle an der Saale mit einer Gesamtfläche von 30.700 Quadratmetern verfügt über Einzelhandels-, Büro- und Gastronomieflächen sowie ein Kino. Bei dem Verkäufer handelts es sich um ein Joint Venture ‎des durch Tristan Capital beratenen Fonds CCP III (Curzon Capital Partners) und dem Management Team von Cornerstone Real Estate Advisers GmbH. Ankermieter ist das SB-Warenhaus Real.

Jones Lang LaSalle war bei den Transaktionen in Halle und Hamburg beratend tätig. Die HSH-Nordbank AG stellt die Finanzierung für den Ankauf zur Verfügung.

Lesen Sie auch:

DIC Asset baut Fondsgeschäft weiter aus

Hamburg: Union Investment kauft Geschäftshaus am Herrengraben

Schlagworte zum Thema:  Immobilienportfolio, Einzelhandelsimmobilie, Transaktion, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen