29.06.2012 | Kapitalerhöhung

Hamborner will mit neuen Aktien 75 Millionen Euro einsammeln

Nicht bezogene Aktien werden später im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Vorstand der Hamborner REIT AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen mit Bezugsrechten der Aktionäre der Gesellschaft beschlossen. Vorgesehen ist die Ausgabe von 11,4 Millionen Aktien zu einem Stückpreis von 6,50 Euro.

Der Bruttoemissionserlös von 75 Millionen Euro soll zur Finanzierung weiterer Immobilienkäufe im Rahmen der Investitionsstrategie verwendet werden. Außerdem will Hamborner die strategische Flexibilität im Rahmen von Akquisitionsvorhaben erhöhen. Zu diesem Zweck soll der Nettoemissionserlös aus dem Angebot der neuen Aktien der weiteren Stärkung der Eigenkapitalbasis und der finanziellen Leistungsfähigkeit dienen.

Die Bezugsfrist läuft vom 3. bis 16.7.2012. Nicht bezogene neue Aktien werden nach Ablauf der Bezugsfrist im Rahmen einer Privatplatzierung Anlegern innerhalb und außerhalb Deutschlands zum Erwerb angeboten.

Schlagworte zum Thema:  Kapitalerhöhung, Aktien

Aktuell

Meistgelesen