14.02.2012 | Investoren

Hamborner steigert Miet- und Pachterlöse

Die Hamborner Reit AG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück: Die Miet- und Pachterlöse betragen rund 32,2 Millionen Euro (2010: 25 Mio. Euro) und stiegen somit um rund 29 Prozent.

Die durchschnittliche Leerstandsquote bewegt sich dabei mit 1,3 Prozent (1,8 Prozent ohne Mietgarantien) auf niedrigem Niveau. Das Betriebsergebnis betrug 14,9 Millionen Euro nach 12,5 Millionen Euro im Vorjahr. Der Anstieg um rund 19 Prozent ist dabei im Wesentlichen auf die höheren Mieterlöse zurückzuführen.

Das Ergebnis vor Finanzierungstätigkeit und Steuern beträgt 17,1 Millionen Euro und liegt 16 Prozent über Vorjahr (14,8 Millionen Euro). Nach Abzug des Finanzergebnisses und der Steuern ergibt sich ein Jahresüberschuss von rund 7,9 Millionen Euro, der um rund 39 Prozent über Vorjahr liegt (5,7 Millionen Euro). Der FFO (Funds from Operations) zeigt mit 16 Millionen Euro (Vorjahr: 12,2 Millionen Euro) eine deutliche Steigerung um rund 32 Prozent. Der FFO je Aktie zum 31.12.2011 beträgt 0,47 Euro (Vorjahr: 0,36 Euro).

Die Finanzlage der Gesellschaft ist weiterhin sehr gut. Die liquiden Mittel haben sich durch die Neuinvestitionen im Vergleich zum Vorjahr um 64,9 Millionen Euro auf 18,7 Millionen Euro vermindert.

Aktuell

Meistgelesen