12.12.2013 | Transaktion

Hamborner kauft weiteres Geschäftshaus in Bad Homburg

Bad Homburg: Das Objekt befindet sich in der Louisenstraße.
Bild: Stadt Bad Homburg v. d. Höhe

Die Immobiliengesellschaft Hamborner Reit hat ein Geschäftshaus in der Fußgängerzone von Bad Homburg erworben. Verkäufer der Immobilie ist die Fondsgesellschaft Aberdeen Asset Management Deutschland. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Das Objekt liegt in der Louisenstraße 66, in unmittelbarer Nähe des Kurhauses sowie der bereits im Jahr 2011 von Hamborner gekauften Immobilie in der Louisenstraße 53-57. Das nun erworbene Objekt verfügt über rund 3.200 Quadratmeter Mietfläche.

Hauptmieter ist die Commerzbank. Bei derzeitigen Mieteinnahmen von jährlich rund 434.000 Euro ergibt sich nach Aussage von Hamborner eine Bruttoanfangsrendite von 5,47 Prozent.

Vermittelt wurde die Immobilie durch den Makler NAI Apollo. Der Besitzübergang wird voraussichtlich im ersten Quartal 2014 stattfinden.

Aktuell

Meistgelesen