14.11.2013 | Unternehmen

Hahn erhält 123 Millionen Euro Kapitalzusagen und plant Spezialfonds

Mehr Eigenkapital - neuer Fonds
Bild: Haufe Online Redaktion

Hahn Immobilien hat in den ersten drei Quartalen Eigenkapital in Höhe von rund 123 Millionen Euro eingeworben. Von institutionellen Anlegern stammen 97 Millionen Euro, von privaten Anlegern 26 Millionen Euro. Die Gruppe will noch in diesem Jahr einen ersten Spezial-AIF auflegen.

Im dritten Quartal wurde das Fachmarktzentrum Wachtberg akquiriert. Das Objekt verfügt über eine Mietfläche von 11.700 Quadratmetern und ergänzt das Immobilienportfolio des Hahn FCP-FIS-German Retail Fund. Der gemeinsam mit der LRI S.A. verwaltete Luxemburger Spezialfonds weist aktuell ein Brutto-Fondsvermögen von rund 500 Millionen Euro auf. Bei einem gezeichneten Eigenkapital von 360 Millionen Euro stehen dem Fonds somit rund 250 Millionen Euro für weitere Ankäufe zur Verfügung.

Im dritten Quartal ist außerdem der PWF 161 in den Vertrieb gegangen. Der Publikumsfonds investiert 39,4 Millionen Euro in ein modernes Shopping- und Entertainment-Center in Friedrichshafen. Die ergebniswirksame Abwicklung des vollständig vermarkteten Fonds ist für das vierte Quartal vorgesehen.

Der Rohertrag im Konzern stieg von 8,10 Millionen Euro auf 11,98 Millionen Euro. Das Finanzergebnis lag bei -3,48 Millionen Euro (Vorjahr: -1,24 Mio. Euro).  Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf -0,12 Millionen Euro (Vorjahr: -1,66 Mio. Euro). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von -0,01 Euro (Vorjahr: -0,13 Euro). Das Eigenkapital im Konzern lag per 30.9.2013 mit 29,8 Millionen Euro auf dem Niveau vom Jahresende 2012. In Verbindung mit einer gestiegenen Bilanzsumme belief sich die Eigenkapitalquote zum Stichtag auf 27,9 Prozent (Jahresende 2012: 30,5 Prozent).

Für den Fonds, der nach der AIFM-Richtlinie für alternative Investmentfonds (AIF) aufgelegt wird, hatte die Hahn Gruppe im September eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft gegründet. Die Gesellschaft befindet sich im laufenden Zulassungsprozess mit der BaFin. Der neue Spezial-AIF wird sich an eine kleine Gruppe professioneller Anleger richten. Die Auflage ist für die erste Jahreshälfte 2014 geplant.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen