14.05.2014 | Transaktion

GRR REM stockt Portfolio des "GRR German Retail Fund No.1" auf

Mit dem Edeka-Markt in Oberhausen umfasst der Fonds nun 21 Objekte
Bild: GRR REM

Der Real Estate Manager GRR REM hat für den "GRR German Retail Fund No.1" einen Edeka-Markt in Oberhausen erworben. Der Kaufpreis betrug rund vier Millionen Euro. Damit umfasst der im Jahr 2012 aufgelegte Fonds derzeit 21 Objekte.

Die im Jahr 1994 errichtete und 2012 sanierte Immobilie befindet sich in der Dorstener Straße auf einem rund 6.100 Quadratmeter großen Grundstück und verfügt über zirka 2.500 Quadratmeter Mietfläche. Zu dem bis 2029 an Edeka vermieteten Objekt gehören außerdem 100 PKW-Stellplätze.

Der GRR German Retail Fund No.1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment "Basic Retail" soll innerhalb von zwei bis drei Jahren auf knapp 300 Millionen Euro anwachsen. In Frage kommen Immobilien im Bereich von drei bis 15 Millionen Euro, die langfristige Mietverträge mit Filialisten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel als Ankermieter aufweisen. Gekauft wurden unter anderem bereits Objekte in Rendsburg und Wiesbaden.

Der Immobilienfonds ist als Spezialsondervermögen nach dem deutschen Investmentgesetz konzipiert und richtet sich somit hauptsächlich an deutsche institutionelle Anleger.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen