| Transaktion

Greenman kauft Edeka-Portfolio mit 29 Supermärkten

Edeka-Center Wolfen Bobbau
Bild: Greenman Investments

Der irische Investor Greenman hat vom Lebensmitteleinzelhändler Edeka ein Portfolio mit 29 Objekten erworben. Der Kaufpreis liegt bei rund 95 Millionen Euro. Der überwiegende Teil der Immobilien befindet sich in Sachsen-Anhalt (14 Objekte) und Niedersachsen (zehn Objekte). Fünf Objekte verteilen sich auf Berlin, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg.

Alle Fach- und Supermärkte sind entweder ganz oder teilweise an Edeka vermietet. Alle Mietverträge wurden neu abgeschlossen oder verlängert und haben eine Restlaufzeit von durchschnittlich 15 Jahren. Die Gesamtmietfläche aller Objekte beläuft sich auf rund 77.500 Quadratmeter.

Mit der Transaktion verdoppelt Greeman seine Assets under Management auf 250 Millionen Euro. Greenman hat unter dem Dach seines Luxemburger Spezialfonds ein neues Compartment gebildet, über das das Portfolio erworben wird und dann in den neu aufgelegten Fonds "Income One" eingebracht werden soll.

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG hält eine Option, den Mehrheitsanteil am Portfolio zu erwerben.

Greenman wurde bei der Transaktion von der Rechtsanwaltskanzlei Botterman Khorrami LLP, von RBS RoeverBroennerSusat und Epsilon Capital beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen