26.10.2015 | Transaktion

Garbe kauft elf Logistikimmobilien von Doblinger Gruppe

Die Logistikimmobilien befinden sich in den großen Metropolregionen
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Garbe Logistic AG hat ein Portfolio mit elf Logistikobjekten für den Garbe Unternehmensimmobilien Fonds 1 (GUNIF 1) erworben. Verkäufer ist die Doblinger Gruppe aus München. Die Immobilien befinden sich in den Metropolregionen Berlin, München, Köln, Hamburg und Frankfurt am Main. 

Die gesamte Jahresmieteinnahme beläuft sich Garbe zufolge auf circa 15 Millionen Euro. Der GUNIF 1 ist der erste Immobilien-Spezialfonds der Garbe Logistic AG in der Assetklasse Unternehmensimmobilien.

Der Fonds wurde zusammen mit der Investoren-KVG Institutional Investment Partners (2IP) aufgelegt. Für die Kapitaleinwerbung war die Selinus Capital GmbH verantwortlich.

Das gezeichnete Eigenkapital des Fonds beträgt rund 160 Millionen Euro und ist mit diesem Ankauf nahezu voll investiert. Die finanzierende Bank ist die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), rechtlich beraten wurde die Garbe Logistic AG von Taylor Wessing. Die technische Ankaufsprüfung erfolgte durch Drees & Sommer.

Neben GUNIF 1 sind künftig weitere Anlageprodukte für institutionelle Anleger im Industrie- und Logistikimmobilien-Sektor geplant.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen