| Bericht

Fundus-Chef Jagdfeld übergibt die Firma an seinen Sohn

Anno August Jagdfeld bleibt persönlich haftender Gesellschafter des Adlon-Fonds
Bild: siepmannH ⁄

Adlon-Erbauer Anno August Jagdfeld (66) steigt aus der Fondsgesellschaft Fundus Fonds Verwaltungen aus. Fundus wird abgewickelt. Die Geschäfte der neugegründeten Deutschen Immobilien Gruppe (DIG) übergibt Jagdfeld der "Welt" (Freitag) zufolge an seinen Sohn Bendedikt.

Benedikt Jagdfeld (32) ist der drittälteste Sohn des Fondsinitiators. Der Generationswechsel war seit einem Jahr geplant, wie die "Welt" berichtet. Als geschäftsführender Gesellschafter der DVI Deutsche Verwaltungsgesellschaft für Immobilien mbh, der Kerngesellschaft der DIG, ist er nun verantwortlich für die früher in der Fundus-Gruppe gebündelten Dienstleistungen rund um die Immobilie.

Die DIG bietet ihre Dienstleistungen jetzt auch Dritten an, wie es in dem Bericht heißt. Zur DIG gehören die DVI Deutsche Verwaltungsgesellschaft für Immobilien mbh, die Deutsche Wohnimmobilien Verwaltungs- und Entwicklungsgesellschaft (DWI) und die DTI Deutsche Technikgesellschaft für Immobilien mbH.

Unberührt von der Nachfolgeregelung bleibe die Stellung des Seniors als Komplementär und persönlich haftender Gesellschafter des Adlon-Fonds, wie die AHGZ Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung berichtet. Gleiches gelte für die Aktivitäten an der Ostsee und in Berlin.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Fondsgesellschaft

Aktuell

Meistgelesen