27.06.2016 | Unternehmen

Project-Fonds "Vier Metropolen II" erzielt erstes Closing mit 40 Millionen Euro

Das Zielvolumen des Project-Fonds "Vier Metropolen II" liegt bei 100 Millionen Euro
Bild: Haufe Online Redaktion

Vier institutionelle Investoren haben in den auf Projektentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen spezialisierten Fonds "Vier Metropolen II" investiert. Es handelt sich bei den Anlegern um zwei Pensionskassen, ein Versorgungswerk und eine Versicherung, die im Rahmen des ersten Closings mit 40 Millionen Euro gezeichnet haben.

Zwei der Investoren sind bereits am Vorgängerfonds "Vier Metropolen" beteiligt, der neun Wohnungsbauprojekte mit rund 39.000 Quadratmetern Wohnfläche im Wert von rund 205 Millionen Euro realisiert.

Die Entwicklung von Wohnimmobilien in den deutschen Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München ist das Investitionsziel von "Vier Metropolen II". Eine Beteiligung ist ab fünf Millionen Euro Mindestzeichnungssumme möglich.

Gesamtzielvolumen von 100 Millionen Euro

Der institutionelle Immobilienentwicklungsfonds will das Kapital auf mindestens sechs Objekte an drei Standorten streuen. Die Zielrendite nach Fondskosten beträgt nach Angaben von Project acht Prozent IRR pro Jahr.

"Im Rahmen eines weiteren Closings im Sommer erwarten wir eine Verdoppelung des bisherigen Zeichnungsvolumens", so Jürgen Uwira, Geschäftsführer der Project Real Estate Trust GmbH. Das Laufzeitende ist für den 31. Dezember 2021 geplant.

"Vier Metropolen II" wird von der Kapitalverwaltungsgesellschaft Project Investment AG verwaltet. Als Verwahrstelle ist die Caceis Bank Deutschland GmbH verantwortlich.

Lesen Sie auch:

Greenman gibt erstes Closing für "IncomePro" bekannt

ZBI startet neuen Wohnimmobilienfonds

Grundbesitz Europa stellt vorübergehend Anteilausgabe ein

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Immobilienunternehmen, Projektentwicklung, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen