| Transaktion

Zürich-Fonds kauft Münchner Bürogebäude für 25,3 Millionen Euro

Die Münchner Immobilie liegt in der Elsenheimerstraße
Bild: Thomas Weick ⁄

Der "Immobilien Europa Direkt", ein pan-europäischer Fonds der Zürich Anlagestiftung, der von Schroder Property Investment Management verantwortet und mitvertrieben wird, hat ein Bürogebäude in München erworben. Der Kaufpreis liegt bei 25,3 Millionen Euro.

Die Anfangsrendite entspricht 6,6 Prozent. Das im Jahr 1995 erbaute Gebäude in der Elsenheimerstraße wurde 2010 komplett modernisiert und verfügt über 10.000 Quadratmeter Bürofläche auf sechs Etagen. 16 Unternehmen sind derzeit Mieter der Büroräumlichkeiten und verfügen über Mietverträge mit einer durchschnittlich verbleibenden Laufzeit von mehr als sechs Jahren. 

Immobilien Europa Direkt, ein in Euro denominierter Fonds, wurde von der Zürich Anlagestiftung speziell für steuerbefreite Schweizer Einrichtungen der beruflichen Vorsorge ins Leben gerufen, um in die stärksten und liquidesten Immobilienmärkte Europas zu investieren. Das Portfolio ist über Gewerbeimmobilien in den größten westeuropäischen Märkten diversifiziert.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienfonds, Bürogebäude, Transaktion, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen