| Transaktion

Fonds aus Golfregion kauft Logistikzentrum in Offenbach an der Queich

Das Logistikzentrum umfasst insgesamt 135.000 Quadratmeter
Bild: Haufe Online Redaktion

In Offenbach an der Queich haben das Family Office Gutperle+Ertl und private Investoren aus Übersee jeweils einen Gebäudeteil des Logistikzentrums "Interpark 37" verkauft. Die beiden Immobilien wurden jeweils von einer Tochter der "Tilad Investment Funds SPC" aus der Golfregion erworben.

Finanziert wurde das Investment von der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen. Das Logistikzentrum umfasst insgesamt 135.000 Quadratmeter. Gebäudeteil 1 hat 91.000 Quadratmeter Fläche. Der Gebäudeteil 2 wurde im Juni als eine Erweiterung der Gesamtliegenschaft fertig gestellt und umfasst 44.000 Quadratmeter.

JLL war im Rahmen eines Alleinvermarktungsauftrags beratend und vermittelnd für die Verkäufer tätig. CBRE war auf Käuferseite zu wirtschaftlichen Aspekten der Transaktion beratend tätig.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Logistikimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen