Institutionelle Anleger holen ihr Geld zunehmend von Debt Fonds Bild: Haufe Online Redaktion

Das Beratungsunternehmen Flatow AdvisoryPartners (FAP) gliedert den Geschäftsbereich für Institutionelle in ein eigenes Unternehmen aus. Die Investoren werden ab sofort von der FAP Invest GmbH betreut. Die Leitung hat Markus Mirbach übernommen. Er war bisher Head of Investment Management bei FAP. Die FAP Invest GmbH wird noch im vierten Quartal 2017 den bereits zuvor angekündigten Mezzanine-Fonds auflegen.

Im Februar 2017 hatte FAP erklärt, die Leistungen um den Geschäftsbereich Investment Management mit dem Fokus auf Debt Produkte erweitern zu wollen. Neben der Direktanlage in Immobilien bietet die Plattform Senior Loans, Mezzanine und Equity Investments.

„Vor dem Hintergrund der ... Niedrigzinsphase sind Immobilien als Direktanlage, aber auch in Form von Real Estate Debt Investments für Institutionelle Investoren ... attraktiv“, so FAP-Gründer Curth-C. Flatow.

Mit der Auflegung für den Luxemburger Real Estate Debt Fonds hat die FAP Invest GmbH eine Service KVG in Luxemburg beauftragt und stellt über ihre Plattform einen Zugang für Institutionelle Anleger (Versicherungen, Versorgungswerke und Pensionskassen sowie Kapitalverwaltungsgesellschaften und Stiftungen) her. Ein erster Teilfonds wird sich auf die Vergabe von nachrangigem Kapital für deutsche Bestandsimmobilien und Projektentwicklungen konzentrieren.

Der Geschäftsführer der FAP Invest GmbH, Markus Mirbach, war zuvor als Kundenbetreuer für Institutionelle bei der WGZ Bank tätig. Davor betreute er in Luxemburg die Bereiche Treasury und Kapitalmarkt der Pfandbriefbank-Tochter der Commerzbank sowie in früherer Funktion den Handelsbereich Zins- und FX-Derivate für HSBC Trinkaus.

Schlagworte zum Thema:  Investment Management, Immobilienfonds

Aktuell
Meistgelesen