15.10.2013 | Transaktion

Fair Value REIT verkauft Berliner Büroimmobilie aus Beteiligungsbesitz

Die Büroimmobilie liegt im Stadtteil Charlottenburg
Bild: Peter von Bechen ⁄

Die Immobiliengesellschaft Fair Value REIT-AG hat ein Bürogebäude in Berlin aus Beteiligungsbesitz mit Gewinn verkauft. Käufer ist ein spanischer Investor. Der vereinbarte Kaufpreis von 15,6 Millionen Euro liegt um drei Prozent über dem Buchwert zum 31.12.2012.

Verkäuferin ist das Assoziierte Unternehmen "BBV 14", an dem die Fair Value REIT-AG mit rund 45 Prozent beteiligt ist.

Das in Berlin-Charlottenburg befindliche Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von rund 9.800 Quadratmetern und rund 180 Stellplätzen ist voll vermietet. Die Restlaufzeit der Mietverträge beträgt rund zweieinhalb Jahre.

Mit diesem Verkauf summiert sich das Transaktionsvolumen im laufenden Geschäftsjahr Fair Value-anteilig auf 12,7 Millionen Euro beziehungsweise auf sechs Prozent des anteiligen Portfolios zum 31.12.2012. Dabei wurde ein durchschnittlicher IFRS-Veräußerungsgewinn vor Kosten von rund fünf Prozent erzielt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen