| Unternehmen

Engel & Völkers Capital initiiert Mezzanine-Spezialfonds

Der EVC Mezzanine Fonds hat bisher Zusagen von über 30 Millionen Euro
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Immobiliengesellschaft Engel & Völkers Capital initiiert einen offenen Spezialfonds, der Mezzanine-Kapital für Projekte in Deutschland bereitstellen wird. Der Fonds richtet sich an institutionelle Anleger und hat ein Zielvolumen von zunächst 100 Millionen Euro.

"Wir schließen Finanzierungslücken", so Robin Frenzel, Vorstand der Engel & Völkers Capital AG in Hamburg.

Als Portfoliomanager für den EVC Mezzanine Fonds hat Engel & Völkers Capital die Signal Iduna Asset Management GmbH (SIAM) gewonnen. Engel & Völkers Capital berät die SIAM und verantwortet den Vertrieb.

"Zielgruppe für unseren Fonds sind institutionelle Anleger wie Versorgungswerke, Pensionskassen und andere VAG-Investoren", ergänzt Frenzel. Die Zielgröße für die einzelnen Projekte liegt bei zwei bis fünf Millionen Euro, die erwartete Rendite bei rund neun Prozent pro Jahr. Bisher hat der EVC Mezzanine Fonds Zusagen von über 30 Millionen Euro. Davon stammen zwei Millionen Euro von Engel & Völkers Capital selbst.

Aufgelegt wird der Fonds von der Hamburger Kapitalverwaltungsgesellschaft Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH. Wertpapierdienstleistungen im Rahmen der Fondsberatung erbringt Engel & Völkers Capital in Kooperation mit der NFS Netfonds Financial Service GmbH. Die Verwahrstelle übernimmt das Bankhaus Donner & Reuschel AG.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen