| Unternehmen

ECE übernimmt Mehrheit am Einkaufszentrum DEZ in Innsbruck

Die ECE (Familie Otto) hat von der Familie Hess die 50,1-Prozent-Mehrheit am Innsbrucker Einkaufszentrum DEZ übernommen. Außerdem wird die ECE das Center managen und vermieten.

Die Familien Hess und Otto verbindet eine ähnliche Geschichte. Im Jahr 1969 gründete Werner Otto mit dem „Franken-Zentrum“ in Nürnberg eines der ersten deutschen Shoppingcenter - im Jahr 1970 eröffnete Walter Hess mit dem DEZ in Innsbruck das erste Einkaufszentrum Österreichs. „Um die Zukunft des DEZ als Standort abzusichern, habe ich Alexander Otto eingeladen, sich am DEZ zu beteiligen“, sagt Hannes Hess, Alleingeschäftsführer des DEZ.

Das DEZ hatte im Jahr 2002 mit einer umfassenden Generalssanierung begonnen, die im Jahr 2008 abgeschlossen wurde. Mehr als 40 Millionen Euro wurden investiert. Auch bei der Sanierung wurde das DEZ in den Bereichen Architektur und Vermietung durch die ECE beraten. Diese bereits seit dem Jahr 2005 bestehende Dienstleistungspartnerschaft wurde nun zum 1. Januar um das Center-Management erweitert. Centermanager ist Helmut Larch.

Zum 1.1.2012 stockte die Familie Otto stockte ihren biesherigen 25 Prozent-Anteil auf 50,1 Prozent auf. Die Kooperation zwischen der Familie Otto und DEZ betrifft nur das DEZ Hauptgebäude, mit derzeit 123 Shops und 24.700 Quadratmetern Verkaufsfläche. Das DEZ Areal umfasst insgesamt 146 Shops.

Aktuell

Meistgelesen