05.02.2013 | Transaktion

Dundee International REIT kauft SEB-Deutschlandportfolio

Mit dem Verkauf setzt SEB die Liquidation des Publikumsfonds SEB ImmoInvest fort
Bild: SEB

SEB Asset Management hat mit Dundee International REIT einen Kaufvertrag über ein bundesweit diversifiziertes Portfolio aus elf Immobilien mit 137.200 Quadratmetern Nutzfläche abgeschlossen. Der Kaufpreis liegt bei rund 420 Millionen Euro.

Der Eigentumsübergang der Objekte (Closing) steht noch unter Vorbehalt der Finanzierung durch den Käufer und ist voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2013 zu erwarten.

Das Portfolio beinhaltet eine breite Mischung aus Immobilien, die hinsichtlich Standort, Altersstruktur, Größe, Vermietungsstand sowie Mietvertragslaufzeiten variieren. Zwei der elf Gebäude (Köln und Nürnberg) sind aus dem Bestand des semi-institutionellen Immobilienfonds SEB ImmoPortfolio Target Return Fund.

Die neun Büroimmobilien des SEB ImmoInvest befinden sich in Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und München sowie in den Regionalzentren Freiburg und Mannheim. Mit der Vertragsunterzeichnung hat das Fondsmanagement die umfangreichen Verkaufsaktivitäten des in Auflösung befindlichen Publikumsfonds SEB ImmoInvest zur Liquiditätsbeschaffung fortgesetzt. Dieser hat 2012 bereits über 20 Prozent des Fondsvermögens (1,3 Mrd. Euro) an die Anleger ausgezahlt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienportfolio, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen