DIC Asset-Konzernzentrale in Frankfurt Bild: DIC Asset AG

Die DIC Asset AG plant die Ausschüttung einer einmaligen Sonderdividende für 2017 in Höhe von mindestens 20 Cent je Aktie. Das teilte der SDAX-Konzern am Montag mit. Mit Abschluss der Übernahme der WCM durch TLG Immobilien erzielt DIC Asset aus dem Umtausch der WCM-Aktien in TLG-Papiere einen einmaligen Sonderertrag von rund 19 Millionen Euro.

Die DIC Asset AG hat das im Juni 2017 bekannt gemachte öffentliche Übernahmeangebot der TLG Immobilien AG für die Aktien der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG unterstützt und wird mit Vollendung der Transaktion eine Beteiligung an der Gewerbeimmobilien AG halten, wie das Unternehmen weiter berichtet.

-> Immobilienkonzerne im Umbruch: Schwierige Partnersuche für Übernahmepoker 

Die Ausschüttung der einmaligen Sonderdividende soll der nächsten ordentlichen Hauptversammlung der DIC Asset AG in Frankfurt am Main vorgeschlagen werden. DIC Asset hat den Fokus auf Gewerbeimmobilien und betreut nach eigenen Angaben 180 Objekte mit einem Marktwert von rund 3,4 Milliarden Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienkonzern, Ausschüttung, Dividende, Aktien, Übernahme

Aktuell
Meistgelesen