DIC Asset-Zentrale in Frankfurt am Main Bild: DIC Asset AG

Die DIC Asset AG besorgt sich frisches Geld von Investoren. Dafür wurde die im Juli des vergangenen Jahres ausgegebene Unternehmensanleihe im Rahmen einer Privatplatzierung um weitere 50 Millionen Euro aufgestockt. Das Zielvolumen liegt nun bei 180 Millionen Euro. Den zusätzlichen Erlös will die Immobiliengesellschaft "für allgemeine Unternehmenszwecke" nutzen.

Die Anleihebedingungen der 2017 emittierten Schuldverschreibung inklusive des Fälligkeitstermins am 11.7.2022 gelten nach Unternehmensangaben auch für die neuen Schuldverschreibungen.

Die Anleihe soll voraussichtlich ab dem 14. März unter an der Luxemburgischen Börse gehandelt werden, wie DIC Asset mitteilt. Die Platzierung wird vom Bankhaus Lampe KG als Sole Bookrunner begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilienkonzerne im Umbruch: Schwierige Partnersuche für Übernahmepoker 

Schlagworte zum Thema:  Unternehmensanleihe, Immobilienunternehmen

Aktuell
Meistgelesen