| Investoren

Deutsche Wohnen setzt Aktien-Bezugspreis auf 9,10 Euro fest

Die Deutsche Wohnen AG hat heute den Bezugspreis je neuer Stammaktie im Rahmen der am 14. November beschlossenen Barkapitalerhöhung auf 9,10 Euro festgesetzt und erwartet einen Bruttoemissionserlös in Höhe von 186 Millionen Euro.

Bei Ausübung sämtlicher Bezugsrechte und Ausgabe aller 20,46 Millionen angebotenen neuen Aktien zum Bezugspreis würde der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 186 Millionen Euro zufließen. Der genaue Brutteemissionserlös wird voraussichtlich im Laufe des 29. November feststehen.

Der Nettoemissionserlös soll der Finanzierung weiteren Wachstums durch selektive Zukäufe in bestehenden Kernregionen der Gesellschaft beziehungsweise in deutschen Metropolregionen dienen. Einen Teilbetrag von 130 Millionen Euro des Nettoemissionserlöses wird die Gesellschaft kurzfristig für die Rückführung von in vergangenen Portfolio-Akquisitionen in Anspruch genommenen Kreditlinien und zur Kaufpreisfinanzierung bereits protokollierter Akquisitionen verwenden. Die Kreditlinien werden nach ihrer Rückführung für weitere potentielle Zukäufe zur Verfügung stehen.

Die neuen Aktien werden den Aktionären mit einem Bezugsverhältnis von 4:1 angeboten. Die Bezugsfrist läuft noch bis zum 28. November.

Aktuell

Meistgelesen