| Unternehmen

Deutsche Investment plant zweiten Wohn-Spezialfonds

Investiert wird ausschließlich in Wohnimmobilien
Bild: MEV Verlag Germany

Die Deutsche Investment und die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe wollen gemeinsam einen zweiten Wohn-Spezialfonds initiieren. Das geplante Zielvolumen des Fonds liegt bei rund 200 Millionen Euro. Der Investitionsschwerpunkt liegt auf Bestandsimmobilien in Berlin und Norddeutschland.

Die Deutsche Investment und ZBI hatten 2013 bereits den Wohnimmobilien-Spezialfonds "Deutsche Investment - ZBI Wohnen I" gemeinsam aufgelegt.

Dieser investierte bis Ende Juli 2014 rund 160 Millionen Euro in Wohnimmobilien, schwerpunktmäßig in Berlin. Weitere Investitionen bis zum Erreichen des Zielvolumens in Höhe von 180 Millionen Euro sind in der finalen Prüfung beziehungsweise teilweise kaufvertraglich gesichert.

Der zweite Wohn-Spezialfonds wird ausschließlich in Wohnobjekte investieren. Dabei stehen im Wesentlichen Bestandsobjekte im Investitionsfokus. Maximal 25 Prozent des Kapitals soll für den Erwerb von Neubauten genutzt werden. Projektentwicklungen können frühzeitig gesichert und schlüsselfertig oder als Forward Deal erworben werden.

Auch bei dem neuen Fonds wird ZBI wieder den operativen Teil des Asset- und Property-Managements übernehmen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen