01.06.2016 | Transaktion

Deutsche Investment kauft 200 Wohnungen in Hamburg-Rahlstedt

Mit dem jüngsten Erwerb in Hamburg-Rahlstedt ist der zweite Wohnungs-Fonds der Deutsche Investment voll investiert
Bild: Deutsche Investment

Die Deutsche Investment hat für ihren zweiten Wohnimmobilien-Spezialfonds ein Wohnquartier mit 200 Einheiten im Hamburger Stadtteil Rahlstedt für rund 35 Millionen Euro gekauft. Die Objekte stammen aus den Jahren 1972/73 und 1993. Durch Aufstockung und Nachverdichtung plant die Deutsche Investment in Rahlstedt weitere 20 Millionen Euro in 100 neue Wohnungen zu investieren.

Zusammen mit den bereits getätigten Investitionen in Berliner Wohnimmobilien in Höhe von 240 Millionen Euro beläuft sich das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds aktuell auf rund 300 Millionen Euro. Das Fondsvolumen wurde damit gegenüber der ursprünglichen Planung um weitere 55 Millionen Euro aufgestockt.

In Summe umfasst das Fondsportfolio 34 Liegenschaften mit rund 1.720 Wohneinheiten – zuzüglich der weiteren 100 Einheiten, die in Hamburg noch realisiert werden sollen. Damit ist der zweite Wohnimmobilienfonds der Deutschen Investment voll investiert.

Bei der Transaktion wurde die Deutsche Investment im Rahmen der Technischen Due Diligence von Axel Funke und seinem Unternehmen Acht+ Baumanagement und Immobilienberatung GmbH betreut.

Lesen Sie auch:

Preise für Mehrfamilienhäuser steigen im ersten Quartal 2016 um acht Prozent

Frankfurter Honsell-Dreieck: Stararchitekt Teherani entwirft Baufeld Süd

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Wohnung, Wohnimmobilien, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen