| Unternehmen

Deutsche Hypo finanziert Invesco-Portfolio mit 188 Millionen Euro

Eines der Objekte befindet sich in Berlin-Mitte
Bild: Jörg Schnabel ⁄

Die Immobilienbank Deutsche Hypo finanziert als alleiniger Darlehensgeber ein Büroimmobilien-Portfolio mit Objekten in München, Berlin, Hamburg und Offenbach. Die Finanzierungssumme beläuft sich auf insgesamt 188,3 Millionen Euro. Darlehensnehmer sind vier Objektgesellschaften, die von Invesco Real Estate für ein Einzelmandat gemanagt werden.

Die vier Single-Tenant-Büroobjekte befinden sich in den Stadtteilen München-Milbertshofen, Berlin-Mitte, Hamburg-St. Georg sowie Offenbach-Kaiserlei und sind jeweils langfristet vermietet – unter anderem an BMW und die Deutsche Bahn. Insgesamt bieten die Immobilien eine Nutzfläche von knapp 120.000 Quadratmetern.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienbank, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen