| Unternehmen

Deutsche Euroshop steigert Konzernergebnis um 40 Prozent

Geplant ist eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Shoppingcenter-Investor Deutsche Euroshop hat die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2013 vorgelegt. Das Konzernergebnis stieg um 40 Prozent auf 171,0 Millionen Euro nach 122,5 Millionen Euro im Jahr 2012. Der Hauptversammlung, die am 18. Juni in Hamburg stattfindet, wird nun eine gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent höhere Dividende von 1,25 Euro je Aktie vorgeschlagen.

Die Umsatzerlöse wurden um sechs Prozent auf 188,0 Millionen Euro gesteigert nach 178,2 Millionen Euro im Vorjahr. Das Ebit stieg um neun Prozent auf 165,8 Millionen Euro (2012: 151,6 Millionen Euro). Das Finanzergebnis stieg um 45 Prozent auf -34,1 Millionen Euro nach -62,1 Millionen Euro im Jahr 2012, das Bewertungsergebnis um 302 Prozent auf 56,0 Millionen Euro (2012: 13,9 Millionen Euro), das EBT um 81 Prozent auf 187,6 Millionen Euro nach 103,4 Millionen Euro im Vorjahr. Die FFO je Aktie stiegen um 24 Prozent auf 2,08 Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen