16.05.2013 | Unternehmen

Deutsche Euroshop erhöht Prognose nach Zukauf in Dresden

Die Altmarkt-Galerie in Dresden: Inzwischen im Komplettbesitz der Deutschen Euroshop
Bild: TLG IMMOBILIEN GMBH

Der Shoppingcenter-Investor Deutsche Euroshop hat nach der Komplettübernahme der Altmarkt-Galerie in Dresden die Prognose für 2013 nach oben korrigiert: Das operative Ergebnis (Ebit) werde bei 162 bis 165 Millionen Euro liegen. Zuvor waren 14 Millionen Euro weniger angestrebt.

Beim Umsatz erhöhte die Gesellschaft die Latte um jeweils 16 Millionen auf nun 186 bis 189 Millionen Euro. Die Dividende soll mindestens auf dem Vorjahresniveau von 1,20 Euro liegen.

Im ersten Quartal 2013 legte der Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 42,4 Millionen Euro zu. Das Ebit kletterte ebenfalls um zehn Prozent auf 37,3 Millionen Euro nach oben. Das Wachstum basiere vor allem auf dem Beitrag des Herold-Centers in Norderstedt. Dieses gehört seit Anfang des Jahres zu Euroshop.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Shopping-Center, Investor

Aktuell

Meistgelesen