| Berichte

Deutsche Bank kauft notleidendes irisches Kreditpaket

Die Deutsche Bank kauft in Irland ein
Bild: Deutsche Bank AG

Irischen Medienberichten zufolge hat die Deutsche Bank gemeinsam mit dem US-amerikanischen Immobilieninvestor Kennedy Wilson ein notleidendes Kreditportfolio in Irland gekauft. Das Kreditpaket soll einen Nennwert von 362 Millionen Euro haben.

Bei den erworbenen Objekten soll es sich überwiegend um Gewerbeimmobilien in der Hauptstadt Dublin handeln. Verkäufer ist laut Bericht die britische Lloyds Banking Group. Wie die "Irish Times" beichtet, lag der Abschlag auf den Nennwert bei 83 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Kredit, Gewerbeimmobilien, Bank

Aktuell

Meistgelesen