18.07.2013 | Unternehmen

Deutsche Annington begibt Anleihen über 1,3 Milliarden Euro

Die Deutsche Annington plant weitere Anleihen zur Deckung des Finanzierungsbedarfs
Bild: Deutsche Annington Immobilien SE

Die Deutsche Annington hat den Preis für die Emission ihrer ersten unbesicherten Unternehmensanleihen mit einem Gesamtnennbetrag von 1,3 Milliarden Euro festgelegt. Die Anleihen werden in zwei Tranchen mit Laufzeiten von drei und sechs Jahren ausgegeben.

Die Erlöse dienen der Reduzierung eines 2,5 Milliarden Euro schweren Darlehens, das am 18. Juli in Höhe von 2,3 Milliarden Euro zur Rückzahlung der Gesellschaft gegenüber German Residential Asset Note Distributor P.L.C. ("GRAND") in Anspruch genommen werden soll.

"Nach dem erfolgreichen Börsengang haben wir den nächsten wichtigen Schritt bei der Umsetzung unserer neuen Finanzierungsstrategie unternommen", sagte Dr. A. Stefan Kirsten, CFO der Deutschen Annington. "Wie angekündigt, flexibilisieren und verbreitern wir unsere Finanzierungsmöglichkeiten. Dazu haben wir erstmals unbesicherte Unternehmensanleihen begeben."

Es sei Ziel des Unternehmens, einen erheblichen Anteil des zukünftigen Finanzierungsbedarfs durch die weitere Emission auch länger laufender unbesicherter Unternehmensanleihen zu decken.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Unternehmensanleihe

Aktuell

Meistgelesen