11.07.2013 | Transaktion

Deka verkauft Büroimmobilie in den USA

Deka wird in Miami ein anderes Objekt akquirieren
Bild: Andrea Damm ⁄

Die Deka Immobilien GmbH hat den Bürokomplex "BAC Colonnade" in Miami verkauft. Das Gebäude gehörte seit 2008 zum Liegenschaftsbestand des offenen Immobilien-Publikumsfonds Deka-Immobilien Global. Käufer ist TA Realty Associates, eine amerikanische Immobilienberatung.

Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Büroimmobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 19.000 Quadratmetern. Davon entfallen rund 17.000 Quadratmeter auf Büroflächen und rund 2.000 Quadratmeter auf Einzelhandelsflächen. Die Immobilie liegt innerhalb des Teilmarktes Coral Gables in Miami.

"BAC Colonnade" war in 1989 fertiggestellt worden. Integriert ist ein historischer Bauteil mit einer Rotunde aus dem Jahr 1926. Zu den Mietern zählen Texaco / Gulfstream Petroleum, BAC Florida Bank und HQ Global Workplaces sowie Morton’s Steakhouse.

Der Deka-Immobilien Global nutzt eine Verkaufsgelegenheit für ein Objekt in einem Randbezirk Miamis, da sein US-Portfolio künftig stärker auf Objekte in den sehr guten Lagen der Innenstädte US-amerikanischer Metropolen ausgerichtet werden soll.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds, Büroimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen