07.01.2013 | Transaktion

Deka verkauft Bürogebäude in Barcelona

Barcelona
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Deka Immobilien GmbH hat ein Büroobjekt in Barcelona verkauft. Das Gebäude gehörte zum Liegenschaftsbestand des Offenen Immobilienfonds Deka-ImmobilienGlobal.

Langfristiger Mieter ist die zweitgrößte spanische Bank, die BBVA S.A. Das historische Gebäude aus dem Jahr 1890 befindet sich im Zentrum an der Plaza de Cataluna 5. Es verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 14.000 Quadratmetern.

Der Standort zählt zu den etablierten Büro- und Einzelhandelslagen der Stadt. Der Verkauf fügt sich in die Strategie des Fonds, Investitionen auf die wichtigsten außereuropäischen Metropolen sowie innerhalb Europas auf Deutschland und UK zu fokussieren.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Immobilienfonds

Aktuell

Meistgelesen